Deutschland

Altmühltal mit Regensburg

Montag 24.5. - Donnerstag 27.5.21

Altmühltal mit Regensburg

Montag 24.5. - Donnerstag 27.5.21

Freuen Sie sich auf erholsame Tage und spannende Exkursionen in einer von bizarren Felswänden, unendlichen Schleifen durch breite Täler und faszinierenden Städtchen geprägten Landschaft. An der schönen Donau erkunden wir die wunderschöne Natur des Nationalparks Altmühltal, wandeln auf historischen Spuren in der Fürsten- und UNESCO-Welterbe Stadt Regensburg und können bei einer Schfifffahrt durch den weltberühmten Donaudurchbruch zum Kloster Weltenburg ein einmaliges Naturschauspiel hautnah erleben.

1. Tag: Schweiz-Altmühltal Fahrt ab Ihrem Einsteigeort Bregenz-Memmingen-Landsberg-München-Bad Gögging. An der schönen blauen Donau gelegen, zwischen Hallertau und Altmühltal, erwartet uns Genuss und Erholung im The Monarch Hotel in Bad Gögging im Herzen Bayerns.

2. Tag:Regensburg und Schifffahrt Am heutigen Vormittag entdecken wir die Fürstenstadt Regensburg. Regensburg ist eine der ältesten Städte Deutschlands und eine einzigartig erhaltene Weltstadt des Mittelalter. Zwei Jahrtausende sind hier lebendig geblieben. Seit der Steinzeit ist der Regensburger Donaubogen besiedelt. Das damalige Nordtor aus riesigen Steinquadern ist als Porta Praetoria noch heute zu bestaunen. Im 12. und 13. Jhdt erlebte Regensburg seine wirtschaftliche Blütezeit und zählte zu den wohlhabendsten Städten des Mittelalters. Die damals vorherrschende romanische und gotische Architektur bestimmt noch heute das Gesicht der Altstadt. In diesen sechs Jahrhunderten gingen Fürsten, Könige und Kaiser in Regensburg ein und aus, das Sagen in der Stadt aber hatten stets ihre reichen Bürger. Beim Stadtrundgang durch die verwinkelten Altstadtgassen wird das deutlich, denn unter den 1200 historischen Bauwerken in der Regensburger Altstadt sind vor allem die prächtigen Hausburgen reicher Patrizier charakteristisch, deren Handelsbeziehungen bis nach Kiew reichten. Sie werden Regensburg in Ihr Herz schliessen. Nach einer Mittagspause geht es weiter entlang der Donau nach Kelheim, von wo aus Sie eine Schifffahrt durch den Donaudurchbruch bis zum Kloster Weltenburg unternehmen. Das Kloster Weltenburg ist eine Benediktinerabtei in Weltenburg, einem Ortsteil von Kelheim an der Donau. Es liegt oberhalb des Donaudurchbruchs in einer Donauschlinge. Hier können wir die schöne Kirche besuchen. Im Innenhof des Klosters ist es möglich, sich vor der Rückfahrt mit selbst gebackenem Kuchen zu stärken. Auf einer Almhütte nehmen wir unser heutiges Nachtessen ein und geniessen das "Bayrische Buffet".

3. Tag: Panoramafahrt Altmühltal Heute erwartet uns eine Panormafahrt durch das Altmühltal. Unser Reiseleiter begrüsst uns und begleitet uns durch den prächtigen Naturpark Altmühltal. Erstes Ziel ist Beilngries. Die Stadt gehörte lange Zeit zum Hochstift Eichstätt und so wundert es nicht, dass sich beispielhafte Zeugnisse südländischer Architektur finden, die italienische Baumeister in Diensten der Eichstätter Fürstbischöfe erbauten. Bewundernswerte Beispiele sind das barocke Rathaus, der Rokokobau der Frauenkirche und Schloss Hirschberg. Witer geht es entlang der Altmühl über Dietfurt in die Dre-Burgen-Stadt Riedenburg. Hier ist eine kleine Stadtbesichtigung oder ein Abstecher zur Burg Prunn möglich, die auf einem Jurafelsen über der Altmühl, zwischen Riedenburg und Essing, thront. Über Essing und Kelheim erwartet uns zum Abschluss des Tages ein Besuch in der Brauerei Kuchlbauer's Bierwelt mit dem weltberühmten Kuchlbauer Turm, ein Projekt des Künstlers Friedensreich Hundertwasser. Bei einer Führung und anschliessender Verkostung erleben wir den Hunderwasserturm und die Braukunst hautnah.

4. Tag Heimreise Bevor wir uns auf den Heimweg machen besuchen wir die Hopfenbotschafterinnen. Sie zeigen den Besuchern das grösste, zusammenhängende Hopfenanbaugebiet der Welt. Die aktiven Hopfenbäuerinnen und Gästeführerinnen sind kompetent in Sachen Hopfenanbau. Mit viel Charme erzählen sie vom "grünen Gold" z.B. wie Vegetationszeiten und Arbeitsspitzen das Leben der Hopfenbauernfamilien seit jeher bestimmen. Sie stehen aber auch für Brauchtum und Kultur der Hallertau. Danach Weiterfahrt nach Augsburg. Augsburg ist ein äusserst romantisches Städtchen mit beeindruckenden Sehenswürdigkeiten, einer wunderbaren Altstadt und einer langen, römischen Vergangenheit, die auch heute noch das Stadtbild prägt. Nicht umsonst wird Augsburg als “nördlichste Stadt Italiens” bezeichnet. Im 15. Jahrhundert entwickelte sich die Stadt unter dem weltweiten Handel der Familien Fugger und Welser zu einer der reichsten Städte. Viele bekannte Maler, Bildhauer und Musiker schufen hier ihre Kunstwerke. Auch stammen viele berühmte Persönlichkeiten aus Augsburg wie Jakob Fugger „der Reiche“, Leopold Mozart - der Vater Wolfgang Amadeus Mozarts, der Dramatiker Bert Brecht oder der Ingenieur Rudolf Diesel. Nach einem Aufenthalt geht es wieder zurück über Memmingen-Lindau-St.Gallen zurück an unsere Aussteigeorte.

5***** Walliser Fernreisecar

44 bequeme Luxus-Sitze, verstellbare Fussraster, Panorama - Glasdach, Mehrkanaltonanlage, Bordküche mit Espresso-Kaffeemaschine und allen technischen Extras, Heissluftbackofen und Mikrowelle, Schiefersteinboden. Auf 13.2 m Fahrzeuglänge ist der Car mit nur 44 Sitzen ausgestattet.

Abfahrtsorte

05.30 Uhr Bern

05.50 Uhr Solothurn

05.55 Uhr Deitingen

06.15 Uhr Olten

07.00 Uhr Zürich

07.30 Uhr Winterthur

07.50 Uhr Eschlikon

08.00 Uhr Wil

08.30 Uhr St.Gallen

Zubringerbus

06.00 Uhr Luzern

06.30 Uhr Baar


Termine | Preise | Onlinebuchung


Buchungspaket
24.05. - 27.05.2021
4 Tage
Doppelzimmer, HP
Belegung: 2 Erwachsene
Fr. 595.00
24.05. - 27.05.2021
4 Tage
Einzelzimmer, HP
Belegung: 1 Erwachsener
Fr. 680.00
4 Tage ab
Fr. 595.00
Doppelzimmer, HP
Einzelzimmer-Zuschlag Fr. 85.00
JETZT BUCHEN