Spanien

Barcelona - Costa Dorada - Valencia

Sonntag 16.10. - Samstag 22.10.22

Barcelona - Costa Dorada - Valencia

Sonntag 16.10. - Samstag 22.10.22

Barcelona, die Hauptstadt Kataloniens, direkt am Meer gelegen, fasziniert durch ihr südländisches Flair und ihre mediterrane Lebensart. Die Costa Dorada (Goldene Küste) ist ein 216 km langer Küstenstreifen im Nordosten Spaniens, der sich von Vilanova i la Geltrú im Norden bis zum unmittelbar südlich des Ebrodeltas gelegenen Alcanar im Süden erstreckt. Somit bildet sie den gesamten Küstenbereich der Provinz Tarragona. Der gelbliche Sand der Strände ist von feinen Glimmerkörnern durchsetzt. Dadurch funkelt und glitzert der Sand, vor allem im Brandungsbereich, im Sonnenlicht golden. Daher dürfte auch der Ursprung des Namens „Goldene Küste“ rühren.

1. Tag: Schweiz – Salou Fahrt ab Ihrem Einsteigeort via Yverdon-Lausanne-Genf-Grenoble-Valence-Nimes-Perpignan-Figueres-Barcelona-Salou. Hotelbezug und Nachtessen.

2. Tag: Am Nachmittag Ausflug nach Tarragona Heute besuchen wir die nahegelegene Stadt Tarragona deren Archäologisches Ensemble Tárraco von der UNESCO zum Welterbe erklärt wurde. Tarrogona wurde vor weit mehr als 2000 Jahre gegründet. 218 vor Chr. wurde die Stadt von den Römern erobert und war unter dem Namen Tarraco die Hauptstadt der römischen Provinz Hispania citerior. Aus der römischen Zeit sind noch zahlreiche gut erhaltene Bauwerke in Tarragona zu besichtigen. Unmittelbar am Strand befindet sich das Amphitheater, einst bot es 12‘000 Menschen Platz. Besichtigung und freie Zeit.

3. Tag: Barcelona mit Stadtrundfahrt Geniessen Sie den heutigen Tag in Barcelona, der Hauptstadt Kataloniens. Die Stadt bietet eine Fülle an Sehenswürdigkeiten wie das Gotische Viertel, das Picasso-Museum, Werke von Antoni Gaudi und vieles mehr. Auf einer Stadtrundfahrt werden wir all diese Sehenswürdigkeiten näher kennenlernen.

4. Tag Ebro - Delta Das sumpfige Ebrodelta befindet sich an der Mündung des Flusses Ebro ins Mittelmeer. Die Fläche dieses Naturraums beträgt 320 Quadratkilometer, von denen 80 den eigentlichen Naturpark Delta del Ebro ausmachen. Besonders hervorzuheben ist der ornithologische Reichtum, der internationale Bedeutung besitzt und 400 Vogelarten sowie einige der grössten Brutkolonien von Wasservögeln des gesamten Mittelmeerraums umfasst. Angebaut wird dort vor allem Obst und Gemüse, doch auch Reisfelder prägen das Landschaftsbild.

5. Tag Valencia + Peniscola Valencia entdecken, Valencia geniessen ist das Motto bei einem Städtetrip in diese wundervolle Stadt. Gegründet wurde Valencia 138 v. Chr. von den Römern, deren Gebäude zu Teilen bis heute erhalten sind.So richtige Fortschritte machte die Stadtentwicklung jedoch erst nach der arabischen Eroberung im Jahr 711. Nachdem auch die Christen im späteren Verlauf der Geschichte der Stadt ihren Stempel aufgedrückt haben, erstrahlt Valencia heute als Metropole, die Historie und Moderne geschickt zu verbinden weiss. Valencia besitzt ein reiches kunsthistorisches Erbe, besonders die von der UNESCO zum Welterbe erklärte Seidenbörse, Ciutat de les Arts i les Ciències, das moderne Wahrzeichen von Valencia, die Markthalle, die Kathedrale, den Palast Marqués de Dos Aguas u.v.m. In Valencia gibt es zahlreiche herrliche Orangenbäume, aber die als „Valencia Orange“ bekannt gewordene Frucht, stammt eigentlich aus Kalifornien. Auf der Rückfahrt machen wir noch einen Zwischenhalt in Peniscola, eines der wichtigsten touristischen Zentren der Provinz Castellón. Die Burg liegt auf einer ins Meer hineinragenden Anhöhe. Papst Benedikt XIII., auch Papst Luna genannt, wählte die Burg als Rückzugsort, von dem aus er für die Einheit der katholischen Kirche kämpfte. Die Festung dominiert den höchsten Punkt der Halbinsel. Ihr Burghof ist wie ein Balkon mit Aussicht zum Mittelmeer, der Bergfried dagegen gewährt einen hervorragenden Panoramablick auf die Küste. Ausserhalb der Mauern zeugen zahlreiche Hotels, Apartments und Wohnsiedlungen vom touristischen Erfolg dieses angesehenen Ortes.

6.Tag Ruhetag Geniessen Sie heute einen freien Tag in Salou und besuchen Sie auch den Nachbarort Cambrils.

7.Tag Heimreise Nach dem Frühstück Heimreise über Orange-Valence-Grenoble-Genf-Lausanne zurück zu den Aussteigeorten.

Moderner Walliser Fernreisecar

bequeme Luxus-Sitze, verstellbare Fussraster, Bordküche mit Kaffeemaschine, technische Extras,

Abfahrtsorte

05.30 Uhr St.Gallen

05.50 Uhr Wil

06.00 Uhr Eschlikon

06.30 Uhr Winterthur

07.00 Uhr Zürich

07.40 Uhr Kölliken

08.00 Uhr Olten

08.20 Uhr Deitingen

08.30 Uhr Solothurn

08.50 Uhr Bern

Zubringerbus

06.45 Uhr Baar

07.15 Uhr Luzern

07.30 Uhr Neuenkirch


Termine | Preise | Onlinebuchung


Buchungspaket
16.10. - 22.10.2022
7 Tage
Doppelzimmer, HP
Belegung: 2 Erwachsene
Fr. 735.00
16.10. - 22.10.2022
7 Tage
Einzelzimmer, HP
Belegung: 1 Erwachsener
Fr. 860.00
7 Tage ab
Fr. 735.00
Doppelzimmer, HP
Einzelzimmer-Zuschlag Fr. 125.00
JETZT BUCHEN