Kroatien

Herbstfahrt nach Istrien

Sonntag 13.10. - Samstag 19.10.19

Herbstfahrt nach Istrien

Sonntag 13.10. - Samstag 19.10.19

Wer Istrien kennenlernen möchte, für den ist diese Reise perfekt. Sie erleben die zauberhafte Küstenlandschaft und das nos­talgisch anmutende Innere der Insel, die sehenswerten Denkmäler und malerischen kleinen Städte. Bekannt ist Istrien aber auch für hervorragendes Essen. Es war lange Zeit Teil Italiens und diesen Einfluss hat das Land nicht nur in der Architektur und Kultur hinterlassen, sondern auch in der istrischen Küche. Neben Prosciutto und Wein verwöhnt Istrien Ihren Gaumen mit einer Vielfalt an Pasta- und Fischspezialitäten. Probieren Sie unbedingt einen der istrischen Schnäpse, die so köstlich sind, dass Sie diese Gaumenfreude nicht verpassen möchten.

1. Tag: Schweiz - Porec Fahrt ab Einsteigeort Gotthard-Tessin-Chiasso-Mailand-Bergamo-Verona-Martellago-Triest-Koper-Porec.

2. Tag: Stadtrundgang Porec,Fahrt über die Halbinsel Am Morgen besichtigen wir Porec mit seinem Charme und malerischen Aussehen.Die Geschichte der Stadt Porec zeugt von vielen Geschehnissen durch all die Jahrhunderte hindurch. Von der Römerzeit bis heute sind schon mehr als zwei Jahrtausende vergangen, dennoch haben die Strassen von Porec ihre ursprüngliche Architektur beibehalten, ebenso wie zahlreiche Kultur-Historische Denkmäler, darunter die Euphrasius-Basilika mit ihren bekannten Mosaiken aus dem 6. Jhdt (UNESCO Weltkulturerbe). Um Ihnen die Schönheit des Inlandes von Istrien zu zeigen, fahren wir am Nachmittag über die Halbinsel Istrien.

3. Tag: Vrsar - Rovinj - Pula, mit Stadtführung in Rovinj Heute fahren wir zuerst nach Vrsar, ein Fischerstädtchen auf einem Hügel oberhalb einer inselgesäumten Bucht. Die wohl malerischste und wahrscheinlich am öftesten dargestellte Stadt in Istrien ist Rovinj. Dichtgedrängt stehen die Häuser auf der befestigten Halbinsel und ziehen sich in verwinklten Gassen den Berg hinauf. Hier zeigt uns ein Führer dieses Juwel. Pula, die grösste und älteste Stadt Istriens mit ihrer wechselvollen Geschichte, ist heute das wirschaftliche und kulturelle Zentrum Istriens. Aus der Fülle der Altertümer, die das Stadtbild prägen, sticht das grosse, guterhaltene Amphitheater hervor.

4. Tag Nachmittagsausflug nach Portoroz und Piran, mit Aufenthalt Portoroz ist als Kurort schon seit dem 13. Jhdt bekannt. Die Benediktiner aus dem Kloster des heiligen Lorenz kurierten ihre Patienten mit Meereswasser und Salzwasser. Heute bieten die Thermalhotels eines der grössten Wellnessangebote Europas an. Das Küstenstädtchen Piran mit den Überresten der mittelalterlichen Ringmauer ist als kulturhistorisches Denkmal geschützt. Die schmalen Gassen mit den eng aneinander gereihten Häusern, die vom Kirchhügel zum zentralen Platz am Ufer hinunterführen, unterstreichen den mediterranen Charakter Pirans.

5. Tag Besichtigung Grotte Gigante und Trieste mit Stadtführung Die Höhle Grotta Gigante ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Region Friaul-Julisch Venetien. Die Natur präsentiert sich hier in Formen und Farben von seltener Schönheit. Die aussergewöhnlich grosse Grösse der unterirdischen Haupthalle der Grotta Gigante, in der Nähe von Triest, ist 98,50 Meter hoch, 76,30 Meter breit und 167,60 Meter lang. Triest war von 1382 bis 1919, mit kurzen Unterbrechungen, unter habsburgisch-österreichischer Herrschaft und diese 500 Jahre haben natürlich im Stadtbild ihre Spuren hinterlassen. Während einer Führung durch das Zentrum könnte man manchmal auch vergessen, dass man in Italien ist.

6. Tag Groznjan-Motovun, mit Besichtigung einer Ölmühle Groznjan mit seinen schmalen Gassen und kleinen, blumengeschmückten Plätzen war einmal Verwaltungssitz der Venezianer Heute leben hier überwiegend freischaffende Künstler. Ein Ort, von dessen wuchtiger Mauer man weit ins Tal und über kleinere Hügel zum Meer sehen kann. Motovun liegt hoch auf einem Hügel und ist von einer Stadtmauer umgeben. Bis heute blieb dieses Städtchen mit seinem prachtvollen inneren und äusseren Besfestigungssystem erhalten. Unterwegs werden wir noch eine Olivenölmühle besichtigen und die ganze Geschichte über die Herstellung des Olivenöls erfahren.

7. Tag Porec - Schweiz Nach vielen Eindrücken fahren wir zurück an unsere Aussteigeorte.

5***** Walliser Fernreisecar

44 bequeme Luxus-Sitze, verstellbare Fussraster, Panorama - Glasdach, Mehrkanaltonanlage, Bordküche mit Espresso-Kaffeemaschine und allen technischen Extras, Heissluftbackofen und Mikrowelle, Schiefersteinboden. Auf 13.2 m Fahrzeuglänge ist der Car mit nur 44 Sitzen ausgestattet.

Abfahrtsorte

05.30 Uhr Bern

05.50 Uhr Solothurn

05.55 Uhr Deitingen

06.15 Uhr Olten

07.00 Uhr Zürich

07.30 Uhr Winterthur

07.50 Uhr Eschlikon

08.00 Uhr Wil

08.30 Uhr St.Gallen

Zubringerbus

06.00 Uhr Luzern

06.30 Uhr Baar


Termine | Preise | Onlinebuchung


Buchungspaket
13.10. - 19.10.2019
7 Tage
Doppelzimmer, HP
Belegung: 2 Erwachsene
Fr. 695.00
13.10. - 19.10.2019
7 Tage
Einzelzimmer, HP
Belegung: 1 Erwachsener
Fr. 940.00
7 Tage ab
Fr. 695.00
Doppelzimmer, HP
Einzelzimmer-Zuschlag Fr. 245.00
JETZT BUCHEN