Leuchtende Farben der Provence - Lavendelblüte

Dienstag 4.7. - Sonntag 9.7.2023

Leuchtende Farben der Provence - Lavendelblüte

Dienstag 4.7. - Sonntag 9.7.2023

Erleben Sie die Provence zu Ihrer herrlichsten Zeit. Ab Ende Juni beginnt die Lavendelblüte und hüllt die Region in einen wunderbaren Duft. Zu dieser Zeit erstrahlen die Felder in einem satten Lila bis hin zu einem tiefen Blau. Die Sommersonne bringt nicht nur das typische mediterrane Klima mit sich, sondern taucht die bezaubernde Landschaft auch in ihr schönstes Licht. In der Camargue erwartenSie hellrote, weiss umrahmte Salzfelder, rosa Flamingos, weisse Pferde und schwarze Stiere.

Tauchen Sie ein in ein Meer aus Farben!

1. Tag: Schweiz - Avignon Fahrt ab den Einsteigeorten via Yverdon-Lausanne-Genf-Chambéry-Grenoble-Valence-Orange-Avignon.

2. Tag: Orange, Chateauneuf-du-Pape und Avignon Die kleine provenzalische Stadt Orange ist aufgrund des römischen Erbes charakteristisch für die Region. Im Norden der Stadt zeugt der Stadtgründungsbogen noch von Kaiser Augustus. In der Innenstadt befindet sich das römische Theater aus dem 1. Jhdt, in dem heute noch Aufführungen stattfinden. Nach der Besichtigung fahren wir in die berühmte Weinstadt Chateauneuf-du-Pape, deren Weinberge die Päpste aus Avignon anlegen liessen. Was liegt da näher, als selbst Weine aus der Provence zu verkosten? Die mächtigenBefestigungsmauern in Avignon umringen schützend die mittelalterliche Altstadt mit dem gotischen Papstpalast. Natürlich lernen Sie auch die berühmte Pont d‘Avignon kennen, welche durch das französische Volkslied zu enormer Bekanntheit kam.

3. Tag: Pont du Gard, Arles und les Beaux-de-Provence Heute fahren wir zum Pont du Gard, ein Wunderwerk der Antike, das dazu erbaut wurde, das Quellwasser von Uzès nach Nimes zu leiten, um der Stadt mehr komfort zu bieten. Das beeindruckende Bauwerk besteht aus drei Stockwerken und ist 48m hoch.In Arles sehen wir eine Vielzahl an historischen Bauwerken, wie dem Amphitheater und den Thermen des Kaisers Konstantin. Am Nachmittag fahren wir nach Les Baux-de-Provence, das zum regionalen Naturpark Alpilles gehört. Das Dörfchen dehnt sich auf einem Plateau aus, welches sich etwas 200m von der umliegenden Gegend abhebt. Wenn Sie durch den mittelalterlichen Dorfkern mit seiner Burgruine spazieren, werden Sie sich in die goldene Zeit der Ritter und Troubadoure zurückversetzt fühlen. Im Laufe des Tages werden wir noch eine Olivenmühle besichtigen und natürlich die edlen Öle auch kosten.

4. Tag Lavendelgebiet und Ockerfelsen In Coustellet können wir zunächst mit einem Besuch im Lavendelmuseum beginnen. Hier werden Sie in die Geheimnisse des Lavendelanbaus und die Verwendung der Heil- und Duftpflanze eingeweiht. Danach fahren wir nach Gordes, das auf einem Felsenriff am Rande des Plateaus von Vaucluse liegt. Von dort aus können Sie einen fantastischen Blick auf die Umgebung mit ihren kleinen Dörfern geniessen. Wenige Kilometer weiter liegt die Abtei von Sénanque, die in ihrer strengen architektonischen Bauweise ein typisches Beispiel für ein Zisterzienserkloster darstellt. Besonders im Sommer bietet der Anblick auf das steinerne Kloster inmitten von in voller Blüte stehenden Lavendelfeldern einen wundervollen Fotomoment. Den Abschluss des Tages bildet Roussillon. Von hier aus bietet sich nochmals ein grandioser Ausblick auf eine bizarre Felslandschaft, die in den typischen, herrlichen Ockerfarben der Gegend von innen heraus zu leuchten scheint.

5. Tag Camargue Die Camargue ist ein Genuss für die Sinne. Idyllische Sumpf- und Seenlandschaften wechseln sich hier ab mit einer artenreichen Vogelwelt, rosarote Flamingos sind ebenso typisch für diesen Ort wie weisse Pferde und schwarze Stiere. Auf dem Weg zur Camargue machen wir Halt in Aigues-Mortes und unternehmen eine Fahrt mit dem Minizug entlang der Salinen. Lassen Sie sich von hellroten Salzfeldern und den Flamingos begeistern. Im Anschluss fahren wir durch die Camargue weiter nach Les Saintes-Maries-del-la-Mer. Seit 1998 gehört Saintes-Maries zum Weltkulturerbe der UNESCO. Hier befindet sich die bedeutendste Wallfahrtskirche Südfrankreichs. Machen Sie einen Bummel durch die Gassen des schönen Städtchens und lassen Sie das spezielle Flair auf sich wirken.

6. Tag Heimreise Au revoir Provence, lassen wir uns vom Gesang der Zikaden in Richtung Heimat begleiten via Salon en Provence-Pertuis-Sisteron-Route Napoleon-Gap-Grenoble-Genf-Lausanne-Bern, zurück zu den Aussteigeorten.

Blue Star

Blue Star - ein Bus der Superlative. Exklusive Ausstattung! Lederbestuhlung mit nur 3 Luxussitzen nebeneinander, dadurch geniessen Sie viel Freiraum,verstellbare Fussraster, Panorama Glasdach. Spezial Küche mit allen Extras wie Heissluftbackofen, Bierzapfanlage, Abwaschmaschine u.v.m. Auf 14 Meter Fahrzeuglänge ist das Fahrzeug mit nur 34 + 1 Plätze ausgestattet. Überzeugen Sie sich selber von diesem luxuriösen Fahrzeug!

Abfahrtsorte

05.30 Uhr St.Gallen

05.50 Uhr Wil

06.00 Uhr Eschlikon

06.30 Uhr Winterthur

07.00 Uhr Zürich

07.40 Uhr Kölliken

08.00 Uhr Olten

08.20 Uhr Deitingen

08.30 Uhr Solothurn

08.50 Uhr Bern

Zubringerbus

06.45 Uhr Baar

07.15 Uhr Luzern

07.30 Uhr Neuenkirch


Termine | Preise | Onlinebuchung


Buchungspaket
04.07. - 09.07.2023
6 Tage
Doppelzimmer, Halbpension
Belegung: 2 Erwachsene
Fr. 985.00
04.07. - 09.07.2023
6 Tage
Einzelzimmer, Halbpension
Belegung: 1 Erwachsener
Fr. 1270.00
6 Tage ab
Fr. 985.00
Doppelzimmer, Halbpension
Einzelzimmer-Zuschlag Fr. 285.00
JETZT BUCHEN