Schweiz

Mit dem Glacier Express von

Zermatt nach St. Moritz

Montag 9.8. - Freitag 13.8.21

Mit dem Glacier Express von

Zermatt nach St. Moritz

Montag 9.8. - Freitag 13.8.21

Am Fusse des Matterhorns liegt Zermatt, dessen touristische Entwicklung eng mit dem wohl berühmtesten Berg der Welt verknüpft ist. Der autofreie Ferienort hat seinen typischen Charakter erhalten und bietet fast unbegrenzte Ausflugsmöglichkeiten. Die Zahnradbahn fährt von Zermatt auf den 3089 Meter hohen Gornergrat. Von hier geniesst man eine überwältigende Aussicht auf das Matterhorn, die Gletscher und das Monte-Rosa-Massiv.

Mit dem Glacier Express passieren Sie in einer aufregenden Reise die Schweizer Hochalpen mit ihren beeindruckenden Schluchten, Gletschern und wunderschönen Dörfern. Der Panoramazug ist neben dem Bernina Express die berühmteste Bergbahn der Schweiz. Über 291 Brücken und durch 91 Tunnel schlängelt sich der „langsamste Schnellzug der Welt“ von Zermatt nach St. Moritz. Um seinen Fahrgästen einen ausgiebigen Blick auf die Schönheit der Landschaft zu gewähren, ist er nicht mit Hochgeschwindigkeit unterwegs. So beträgt die Fahrzeit gemütliche 8 Stunden. Dabei nutzt der Glacier Express, den es schon seit 1930 gibt, die Bahnnetze der Rhätischen Bahn und der Matterhorn-Gotthard-Bahn und führt durch die Kantone Wallis, Uri und Graubünden.

Im Oberengadin auf 1856m gelegen, scheint in St. Moritz die Sonne an überdurchschnittlich vielen Tagen. Genau diese Sonne wurde 1930 als erstes Ortssymbol gesetzlich geschützt. Vorreiter war St. Moritz schon öfter, so leuchtete an Weihnachten 1878 das erste elektrische Licht, 1889 fand das erste Golfturnier in den Alpen hier statt und 1935 fuhr einer der ersten Skilifte der Schweiz. Geniessen Sie mit der Bahn einen Ausflug auf die Diavolezza oder zum Muottas Muragl oder wenn Sie den Tag einmal ruhiger angehen möchten, geniessen Sie eine romantische Kutschenfahrt ins Rosegtal. Grenzenlos sind die Möglichkeiten, die Natur und Kultur zu entdecken. Sportlich oder entspannt – und immer voller Genuss.

1. Tag Einsteigeort - Zermatt Abfahrt ab Ihrem Einsteigeort via Luzern - Andermatt - Gotthardpass - Nufenenpass - Ulrichen - Goms - Täsch. Umsteigen in die Bahn die uns nach Zermatt führt. Auf einem Dorfrundgang holen wir uns die ersten Eindrücke ab. Das Dorf Zermatt ist geprägt von alten Traditionen und modernem Tourismus. Dieses Spannungsfeld ist bei einem Dorfrundgang facettenreich und hautnah erlebbar.

2. Tag Freier Aufenthalt in Zermatt Sie haben verschiedene Möglichkeiten den heutigen Tag zu verbringen. Ein Ausflug auf den Gornergrat ist aber ein Muss. Von hier aus sind 29 Viertausender zu bestaunen - ein Rekord im Alpenraum. Im Bergsteigerfriedhof bei der Kirche ist zu sehen, dass Berge dem Menschen gegenüber hart sein können. Wer in die facettenreiche Welt von Zermatt eintaucht, wird in den Bann der eindrücklichsten Bergwelt gezogen.

Möglichkeiten:

Gornergrat Der Gornergrat gehört zu den Orten, die man einmal im Leben besucht haben muss. Das Bergpanorama und der einmalige Blick auf das Matterhorn bleiben unvergesslich. Mit seiner sonnigen, ganzjährig erreichbaren Aussichtsplattform zählt der Gornergrat auf 3'089 m seit 1898 zu den Top-Ausflugszielen der Schweiz. Die Gornergrat Bahn war die erste, voll elektrifizierte Zahnradbahn der Schweiz. Heute fährt sie als moderne, nachhaltige Bahn, die dank des Rückkoppelung-Verfahrens Energie zurückgewinnen und somit energiesparend fahren kann. Zahnradbahn in den Himmel Die Fahrt dauert 33 Minuten und überwindet 1'484 Höhenmeter. Sie führt auf 9.4 Kilometern über eindrucksvolle Brücken, durch Galerien und Tunnels, und es geht vorbei an Wäldern mit Lärchen und Arven, an Steinschluchten und Bergseen. Panorama für das Fotoalbum Das Panorama gilt als eines der schönsten weltweit: Monte-Rosa-Massiv mit dem höchsten Schweizer Berg (Dufourspitze, 4'634 m), mit Blick auf den zweitgrössten Gletscher der Alpen, dem Gornergletscher, sowie auf 29 Berge, die über 4'000 m hoch sind. Und alles zum Greifen nah, auch das Matterhorn.

Matterhorn glacier paradise Die höchstgelegene Bergbahnstation Europas (3'883 m) mit neuem Restaurant setzt Massstäbe der Nachhaltigkeit. Das Panorama: atemberaubende italienische, französische und Schweizer Bergriesen. Die andere Perspektive auf das Matterhorn Man befindet sich scharf an der Grenze zu Italien und schaut von hier aus auf eine entzückende Seite der Dame Matterhorn. Die Perspektive ist anders als jene vom Gornergrat und vom Rothorn, und die Dame Matterhorn erhält ein neues Gesicht. Denn nur von hier aus sieht man so viel von der Matterhorn Südwand. Matterhorn glacier ride Seit 2018 führt die höchste Dreiseilumlaufbahn der Welt zum Matterhorn glacier paradise. Der Matterhorn glacier ride entstand ergänzend zur bestehenden Pendelbahn und gestaltet die Fahrt deutlich komfortabler und luxuriöser. Ausserdem erhöht sie die Beförderungskapazität um 2’000 Gäste pro Stunde. Highlight der modernen Seilbahn sind ihre vier "Crystal ride"-Kabinen, die mit Swarovski-Kristallen veredelt sind. Während der neunminütigen Fahrt offenbaren die vier besonderen Kabinen einen spektakulären Blick: Nach drei Minuten klärt sich ihr bis dahin trüber Glasboden und gibt in Sekundenschnelle einen grandiosen Blick auf die Gletscherlandschaft frei.

Matterhorn Museum - Zermatlantis Zu sehen ist die Entwicklung von Zermatt vom Bergbauerndorfes zur alpinen Bergdestination mit Weltruf. Anschaulich inszeniert mit originalen Häusern, nachgestellten Situationen der Einwohner und ehemaligen Alpen-Forscher. Hier ist auch erlebbar, was am Tag der Erstbesteigung vom 14. Juli 1865 geschah. Die Geschichte von Triumph und Tod ging um die Welt. Das originale gerissene Seil der Erstbesteiger ist davon Zeuge.

Essen & Trinken Zermatt ist das Schweizer Alpendorf mit grosser Vielfalt an kulinarischen Erlebnissen. Die Auswahl ist riesig: von traditionellen Gerichten bis zu trendigen Kreationen. Lassen Sie sich in traditionellen Bergrestaurants verwöhnen oder geniessen Sie die immer neuen Kreationen. Zermatt bietet aus allen Winkeln ein atemberaubendes Panorama, welches sich bestens auf einer sonnigen Terrasse mit Blick auf den markantesten Berg der Welt geniessen lässt.

Der 5-Seenweg ist der Wanderweg der Superlative in der Zermatter Bergwelt: Das Matterhorn spiegelt sich in drei dieser Bergseen. Die Aussicht auf die vielen Bergriesen ist einmalig und die Wanderroute höchst abwechslungsreich. Der Weg führt zu den Seen Stellisee, Grindjisee, Grünsee, Moosjisee und Leisee. Es sind alles Bergseen, die man nicht so leicht vergisst. Unterschiedlich in Form, Farbe, Charakter und Grösse, gilt es an jedem See etwas völlig Anderes zu entdecken. Am Leisee geht es ums Baden. Am Grünsee zeigt sich die Landschaft von der kargen Seite, wo Arven trotz Geröll und Sand ihren Standort halten. Am Grindjisee wachsen seltene Blumen. Wer entdeckt mehr?

3. Tag Mit dem Glacier-Express Zermatt - St.Moritz Der Glacier Express ist der Klassiker unter den Panoramareisezügen durch die Schweiz. Die Strecke führt Sie durch die drei Kantone Wallis, Uri und Graubünden – entlang eines atemberaubenden und abwechslungsreichen Panoramas. Die Fahrt ist ein Achtstunden-Erlebnis, bei dem sich ein Höhepunkt an den anderen reiht. Dank der grossen Panoramafenster in den neu konzipierten Wagen ist die freie Sicht garantiert. ​Reisen macht ja bekanntlich hungrig. Und so bietet der Glacier Express seinen Fahrgästen nebst Augenschmaus auch Gaumenschmaus vom Feinsten: Vorspeise, Hauptgang und Dessert können Sie direkt am Sitzplatz geniessen. Die Gerichte werden tagtäglich mit frischen, vorwiegend lokalen Produkten an Bord zubereitet. Zur Auswahl stehen nebst einem 3-Gang-Menü auch Tagesteller sowie vielseitige A-la-carte Gerichte. Nach einem erlebnisreichen Tag erwartet Sie unser Car in St. Moritz, kurze Fahrt ins Hotel.

Falls Sie dieses grosse Erlebnis nicht mitmachen möchten, besteht die Möglichkeit die Fahrt nach St.Moritz mit dem Car zu fahren. Strecke Täsch-Brig-Simplon-Arona-Como-Lecco-Veltlin-Tirano-Bernina-St.Moritz.

4. Tag Freier Aufenthalt in St.Moritz St. Moritz ist einer der bekanntesten Ferienorte der Welt. Neben seiner wunderschönen Lage oberhalb und neben dem See bietet St. Moritz eine attraktive Mischung aus Natur, Kultur, Sport, Betrieb und Ruhe. Die sympathische Harmonie der Oberengadiner Landschaft mit gegen 90 Bergseen, dem berühmten "Champagnerklima" und der starken Engadiner Sonne machen den eigentlichen Reiz des Ortes aus. Gestalten Sie den Aufenthalt im schönen St.Moritz nach Ihrem Wunsch.

Möglichkeiten:

Muottas Muragl – Genuss auf dem Berg - Entspannen und Entschleunigen bei der schönsten Aussicht im Engadin. In der Hektik des Alltags fällt es oft schwer, Ruhe und Entspannung zu finden. Doch auf dem Muottas Muragl laufen die Uhren langsamer. Mit der historischen Standseilbahn fahren: 1907 ratterte die Muottas-Muragl-Bahn das erste Mal den schon damals beliebten Aussichtsberg hoch. Sie ist die älteste Bergbahn in Graubünden, die zu touristischen Zwecken erbaut wurde. 2201 Meter Distanz und an die 56 Prozent Neigung bezwingt die Bahn, bis sie auf 2456 Meter über Meer ihr Ziel erreicht. Die Aussicht von Muottas Muragl ist die wohl schönste im ganzen Oberengadin. Unten im Tal präsentieren sich die fünf Oberengadiner Seen in ihrer ganzen Pracht, aufgereiht wie an einer Perlenschnur. Oben bleibt der Blick an den eindrücklichen Gipfeln und Gletschern des Berninamassivs hängen. Noch spektakulärer wird die Aussicht am Abend.

Diavolezza Die Fahrt auf die Diavolezza entführt in eine Gebirgswelt von beeindruckender Grösse und Schönheit. Lassen Sie den Alltag weit hinter sich und geniessen Sie in Ruhe das überwältigende Panorama des Bernina Massivs mit dem Gletscher. Es ist so schön, dass es eigentlich genügt, vom Liegestuhl aus das Panorama zu geniessen.

Mit der Kutsche ins wildromantische Rosegtal Ersparen Sie sich den Fussmarsch und geniessen Sie die Landschaft bequem mit der Pferdekutsche. Von Pontresina aus geht es etwa sieben Kilometer durch das Rosegtal zum Restaurant Roseg Gletscher im idyllischen Val Roseg. Dabei geniessen Sie eine fantastische Aussicht auf die umliegenden Dreitausender.

Wunderschöner See in traumhafter Umgebung Ein Spaziergang rund um den St.Moritzersee lädt zum Bestaunen der einzigartigen Natur und Berglandschaft ein!

5. Tag Heimreise Nach dem Frühstück verlassen wir St. Moritz und machen uns auf den Heimweg über Susch - Flüelapass - Davos - Landquart - Sargans - St.Gallen zurück an unsere Aussteigeorte.

44 bequeme Luxus-Sitze, verstellbare Fussraster, Panorama - Glasdach, Mehrkanaltonanlage, Bordküche mit Espresso-Kaffeemaschine und allen technischen Extras, Heissluftbackofen und Mikrowelle, Schiefersteinboden. Auf 13.2 m Fahrzeuglänge ist der Car mit nur 44 Sitzen ausgestattet.

Abfahrtsorte

05.30 Uhr Bern

05.50 Uhr Solothurn

05.55 Uhr Deitingen

06.15 Uhr Olten

07.00 Uhr Zürich

07.30 Uhr Winterthur

07.50 Uhr Eschlikon

08.00 Uhr Wil

Zubringerbus

06.00 Uhr Luzern

06.30 Uhr Baar

07.30 Uhr St.Gallen


Termine | Preise | Onlinebuchung


Buchungspaket
09.08. - 13.08.2021
5 Tage
Doppelzimmer, ÜF/HP
Belegung: 2 Erwachsene
Fr. 795.00
09.08. - 13.08.2021
5 Tage
Einzelzimmer, ÜF/HP
Belegung: 1 Erwachsener
Fr. 975.00
5 Tage ab
Fr. 795.00
Doppelzimmer, ÜF/HP
Einzelzimmer-Zuschlag Fr. 180.00
JETZT BUCHEN