Kroatien

Ostern in Istrien

Donnerstagabend 1.4. - Montag 5.4.21 (4 1/2 Tage)

Ostern in Istrien

Donnerstagabend 1.4. - Montag 5.4.21 (4 1/2 Tage)

Wer Istrien auf dieser Kurzreise kennenlernen möchte, für den ist diese Reise perfekt. Sie erleben die zauberhafte Küstenlandschaft und das nos­talgisch anmutende Innere der Insel, die sehenswerten Denkmäler und malerischen kleinen Städte. Bekannt ist Istrien aber auch für hervorragendes Essen. Es war lange Zeit Teil Italiens und diesen Einfluss hat das Land nicht nur in der Architektur und Kultur hinterlassen, sondern auch in der istrischen Küche. Neben Prosciutto und Wein verwöhnt Istrien Ihren Gaumen mit einer Vielfalt an Pasta- und Fischspezialitäten. Gerne möchten wir Ihnen mit dieser Reise einen Einblick in die Einzigartigkeit dieser Region ermöglichen.

1. Tag: Schweiz - Porec Abfahrt (Nachtfahrt) ab Ihrem Einsteigeort via Erstfeld-Gotthard-Tessin-Chiasso-Mailand-Bergamo-Verona-Triest-Koper-Porec.

2. Tag: Ankunft in Porec Am frühen Morgen Ankunft in Porec, Frühstück in unserem Hotel, Zimmerbezug. Am Nachmittag Stadtrundgang in Porec mit Führer. Die Geschichte der Stadt Porec zeugt von vielen Geschehnissen durch all die Jahrhunderte hindurch. Von der Römerzeit bis heute sind schon mehr als zwei Jahrtausende vergangen, dennoch haben die Strassen von Porec ihre ursprüngliche Architektur beibehalten, ebenso wie zahlreiche Kultur-Historische Denkmäler, darunter die Euphrasius-Basilika mit ihren bekannten Mosaiken aus dem 6. Jhdt (UNESCO Weltkulturerbe). Nach dem Stadtrundgang in Porec haben Sie noch genügend freie Zeit um am einladenden Quai einen Kaffee zu trinken oder erkunden Sie Porec auf eigene Faust.

3. Tag Ausflug über die Insel, Besichtigung Rovinj mit Stadtrundgang Die Halbinsel Istrien war schon immer eine besondere Region, die ihren Besucherzahlen zufolge die beliebteste Ferienregion in ganz Kroatien ist. Die Schönheit der Region zeigen wir Ihnen gerne auf einer Rundfahrt über die Insel. Angefangen bei den traumhaften Küstenstädten auf der flachen Landzunge im westlichen Teil, über die Weinberge und fruchtbaren Ebenen im istrianischen Hinterland, bis hin zu den monumentalen Bauwerken und den zahlreichen Naturschönheiten. Die Halbinsel Istrien bietet eine Faszination nach der anderen. Das malerische Rovinj, mit seiner pulsierenden Uferpromenade und der romantischen Altstadt ist eine der schönsten Städte Kroatiens. Wenn Sie sich über den Platz Marsala Tita in das Labyrinth aus engen Gassen und Häusern der Altstadt begeben, beginnt Ihre Zeitreise in die venezianische Epoche der Stadt. Vom Wahrzeichen der Stadt, der Kirche Sv. Eufemija, die über der Altstadt trohnt haben Sie einen wunderbaren Rundblick. Ein Führer kann Ihnen auf einem Rundgang durch die Altstadt viel Wissenswertes über Rovinj weitergeben. Danach freie Zeit in Rovinj und gegen Abend Rückfahrt ins Hotel.

4. Tag: Ausflug Motovun - Hum - Rijeka Heute fahren wir ins Hinterland zu den mittelalterlichen, imposanten Städtchen Motovun und Hum. Auf einem 280 m hohen Hügel thront die romantische Kleinstadt Motovun über dem Tal von Mirna, umgeben von dem grünen Hügelland der Region Istrien. Eine mit alten Steinplatten gepflasterte enge Gasse, führt durch die alten Stadttore hin zum lebhaften Altstadtkern von Motovun. Der grosse Hauptplatz Trg. Andrea Antico wird umgeben von alten Bauwerken und Palästen, der Kirche Sv. Stjepan und deren freistehenden Glockenturm. Während der Römerzeit hiess die Siedlung bereits Montona. Der Name soll keltischen Ursprungs sein und „besiedelter Berg“ bedeuten. Die Lage von Motovun war strategisch immer bedeutsam, da man den Handelsweg durch das Tal der Mirna kontrollieren konnte. Motovun ist die Trüffelhauptstadt. Unweit von Motovun in Livade residiert der istrianische Trüffelkönig Zigante. Seine Geschäfte sind über ganz Istrien verstreut. Freie Zeit um Motovun zu besichtigen. Danach Weiterfahrt nach Hum. Diese Superlative ist wirklich einzigartig – Hum ist die kleinste Stadt der Welt und zählt gerade einmal 30 Einwohner. Auf einer Fläche von 100 mal 35 Meter liegt alles, was eine Stadt im Mittelalter benötigte: Kastell, Wehrmauer und einen wuchtigen Verteidigungsturm. Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Mini-Stadt im Jahre 1102, damals hatte sie den klingenden Namen „Castrum Cholm“. Mitunter von den Venezianern und den Kelten wurde Hum als hervorragender Aussichtspunkt über das schöne Mirna-Tal genutzt. Heute ist Hum touristisch ausgerichtet, aber das ist nur verständlich, wenn die wenigen Bewohner Kapital aus ihrem besonderen Fleckchen Erde schlagen wollen. Und wer von ihnen am meisten auf dem Kerbholz hat, wird sogar Bürgermeister: jedes Jahr stimmen die Humer per Einkerbung auf einem Holzstück ab, wer ihr Oberhaupt sein soll. Auch hier haben Sie Zeit um das Mini-Städtchen zu besuchen. Weiterfahrt nach Rijeka. Rijeka, die drittgrösste Stadt Kroatiens, liegt an der Kvarner Bucht. Nur 80 Kilometer von seiner Konkurrenten-Stadt Triest (Italien) entfernt. Seit Jahrhunderten stehen sich die beiden Hafenstädte als Konkurrenten gegenüber und weisen viele Ähnlichkeiten in Punkto historischer, kultureller und vor allem architektonischer Prägungen auf. In Rijeka lassen sich bis heute die Spuren vieler Epochen verfolgen. Sie sollen bis ins Steinzeitalter gehen. Die Geschichte der Stadt lässt sich sehr schön an ihren Wänden ablesen. Italienische, österreichische und deutsche Einflüsse sind in der Altstadt und dem Zentrum sehr präsent. Ein Stadtführer zeigt uns die wichtigsten Sehenswürdigkeiten dieser Stadt.

Danach Weiterfahrt über die Ostküste Istriens, sie zeigt sich mit seiner steil aufragenden Felsenküste den ersten Blick deutlich schroffer als der flache Westen. Über ausgedehnte Kastanienwälder, mediterrane Macchia und Olivenhaine findet man jedoch immer wieder wunderschöne unberührte Badebuchten mit glasklarem Wasser und grandiosem Blick auf die Inseln der Kvarner Bucht. Über Opatija-Lovran-Plomin-Pazin fahren wir zurück ins Hotel nach Porec.

5. Tag Heimreise Nach vielen schönen Eindrücken verlassen wir das schöne Istrien nach dem Frühstück und machen uns auf die Heimfahrt, gleiche Strecke wie Hinfahrt, zurück an unsere Aussteigeorte.

Bequeme Sitze, verstellbare Fussraster, Bordküche mit Kaffeemaschine und allen technischen Extras.

Abfahrtsorte

18.00 Uhr St.Gallen

18.30 Uhr Wil

18.40 Uhr Eschlikon

19.15 Uhr Winterthur

20.00 Uhr Zürich

20.30 Uhr Sihlbrugg

20.40 Uhr Baar

21.20 Uhr Luzern

22.00 Uhr Erstfeld

Zubringerbus

19.30 Uhr Bern

19.50 Uhr Solothurn

20.00 Uhr Deitingen

20.30 Uhr Olten

21.00 Uhr Neuenkirch


Termine | Preise | Onlinebuchung


Buchungspaket
01.04. - 05.04.2021
5 Tage
Doppelzimmer, HP
Belegung: 2 Erwachsene
Fr. 545.00
01.04. - 05.04.2021
5 Tage
Einzelzimmer, HP
Belegung: 1 Erwachsener
Fr. 680.00
5 Tage ab
Fr. 545.00
Doppelzimmer, HP
Einzelzimmer-Zuschlag Fr. 135.00
JETZT BUCHEN