Kroatien

Veloferien im Süden Istriens

Sonntag 26.5. - Samstag 1.6.19

Veloferien im Süden Istriens

Sonntag 26.5. - Samstag 1.6.19

Die Schönheit der Halbinsel Istrien können Sie auf vielerlei Arten entdecken, besonders schön ist dies mit dem Velo. Angefangen an der traumhaften Küste mit dem kristallklaren Wasser, über die Weinberge und fruchtbaren Ebenen im istrianischen Hinterland, bis hin zu den monumentalen Bauwerken und den zahlreichen Naturschönheiten, wie z.B. dem Nationalpark Brijuni oder dem Naturpark Ucka. Auf ausgewählten Velotouren durch den Süden Istriens begleitet Sie der Tourenleiter Fabian Bösch. Diese Touren eignen sich für Elektro- und Tourenvelos oder Mountainbikes, da vorwiegend auf nicht befestigten Strassen, Wald- und Kieswegen gefahren wird, wo etwas breitere Reifen von Vorteil sind.

1. Tag Schweiz - Medulin Abfahrt ab Ihrem Einsteigeort. Tagesfahrt via Gotthard-Lugano-Chiasso-Milano-Verona-Mestre-Triest-Portoroz-Medulin.

2. Tag Medulin - Premantura - Kap Kamenjak - Pula - Insel Brijuni Von unserem Hotel aus fahren wir vorbei an Premantura an die südlichste Spitze Istrien, ans Kap Kamenjak. Die Halbinsel südlich von Pula ist ein Naturreservat mit seltener Flora und Fauna. In Pula, der grössten und ältesten Stadt Istriens, besuchen wir das beeindruckende Amphitheater aus der Römerzeit. Zum Dessert unserer heutigen Radtour besuchen wir die Insel Brijuni. Diese eher flache Etappe ergibt 50 km und eine Fahrzeit von 4h30min.

3. Tag Buzet - Hum - Pazin Auf einem Felsen gebaut liegt die Stadt Buzet am Fluss Mirna. Von dort startet unsere heutige Radtour zuerst nach Hum. Die kleinste Stadt der Welt zählt nur gerade 30 Einwohner. Weiter geht es über Hügel, durch grüne Wälder und vorbei an alten Dörfern nach Pazin. Über der Altstadt thront das wohl schönste Kastell in Istrien. Die Festung liegt auf einem Felsvorsprung, der steil in die „Paziner Schlucht“ abfällt. Diese Schlucht bietet uns die Möglichkeiten die Paziner Grotte zu besuchen oder am Seil hängend im Adventurepark darüber hinweg zu rauschen. An diesem Tag stehen 48 km und etwa 5h Fahrzeit zu Buche.

4. Tag Labin - Skitaca - Labin Willkommen auf dem Weg der klaräugigen Lucia, der Sie an der Ostküste Istriens entlangführt. Der Ort Skitaca liegt ganz südlich auf dieser Halbinsel und hatte seinen Höhepunkt zwischen den zwei Weltkriegen, als es einmal 350 Seelen zählte, heute ist er jedoch fast völlig verlassen. Besucht wird er nur von Ausflüglern und Pilgern, da sich hier auf einem unweit entfernten Berg eine namhafte Heilquelle verbirgt, die selbst bei stärkster Hitze und Trockenheit nicht versiegt. Das aus einem Felsen hervorsprudelnde Heilwasser, seit je vom Volk die Tränen der hl. Lucia genannt, soll Sehschwäche heilen und Augenprobleme lindern. Diese mystische Radtour umfasst 40 km und wir fahren ca. 3h Velo.

5. Tag Vranja - Vojak - Opatija - Rijeka An diesem Tag erklimmen wir den höchsten Berg Istriens. Wir starten schon auf einer Höhe von 500 müM bei Vranja. Stetig geht es nun aufwärts dem Vojak 1400 müM entgegen. Man kann sich auch noch ein Stück mit dem Bus hinaufbringen lassen und so die Steigung etwas mindern. Uns erwartet ein wundervoller 360° Blick nach Istrien, zur Kvarner Bucht und nach Rijeka. Die angenehme Abfahrt hinunter an die Küste und nach Opatija haben wir uns verdient. Opatija, wird aufgrund seines ausgezeichneten touristischen Angebotes und seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten unter anderem auch noch als „das Nizza von Kroatien“ bezeichnet. Nun geht es flach dem Meer entlang in die Metropole Rijeka, wo unser Bus auf uns wartet. 1000 Höhenmeter, 45 km und 5 Stunden im Sattel liegen am Abend hinter uns.

6. Tag Medulin - Krnica - Labin - Rabac Unser Hotel ist nochmals Ausgangspunkt, wir fahren in Richtung Nordosten durch kleinere Dörfer. Die Gegend ist hier noch sehr ländlich, die Landwirtschaft scheint stehen geblieben zu sein. Puntera bietet eine schöne Aussicht auf den Fjord und uns Zeit, eine Pause einzulegen. Nach kurzer Abfahrt überqueren wir den Rasa, einen Fluss der in den Fjord mündet. Bis nach Labin fahren wir nun etwas bergauf. Die Aussicht in die Kvarner Bucht und die Abfahrt hinunter nach Rabac entschädigen für die vorangehende Anstrengung. Das einstige Fischerdorf hat sich im Laufe der letzten Jahrzehnte zu einem der beliebtesten Urlaubsorte der Region entwickelt. Wir verweilen noch etwas an der Uferpromenade, bevor uns unser Bus zurück in unser Hotel bringt. Der Kilometerzähler zeigt am Abend 62 km und 5.30 Stunden Fahrzeit an.

7. Tag Medulin - Schweiz Nach dem Frühstück fahren wir auf der gleichen Strecke Medulin-Koper-Triest-Martellago-Verona-Bergamo-Milano-Chiasso-Tessin-Gotthard zurück zu Ihren Aussteigeorten.

Tourenleiter Fabian Bösch

Zusätzlich wird die ganze Reise von einem Walliser Chauffeur begleitet. Die Routenlänge kann mit dem Tourenleiter abgesprochen werden. Ein Aus- und Zustieg auf der ganzen Strecke ist möglich.

5***** Walliser Fernreisecar

44 bequeme Luxus-Sitze, verstellbare Fussraster, Panorama - Glasdach, Mehrkanaltonanlage, Bordküche mit Espresso-Kaffeemaschine und allen technischen Extras, Heissluftbackofen und Mikrowelle, Schiefersteinboden. Auf 13.2 m Fahrzeuglänge ist der Car mit nur 44 Sitzen ausgestattet.

Abfahrtsorte

05.30 Uhr St.Gallen

05.50 Uhr Wil

06.00 Uhr Eschlikon

06.30 Uhr Winterthur

07.00 Uhr Zürich

07.30 Uhr Baar

08.00 Uhr Luzern

08.30 Uhr Erstfeld

Zubringerbus

06.30 Uhr Bern

06.45 Uhr Solothurn

06.55 Uhr Deitingen

07.15 Uhr Olten

07.45 Uhr Neuenkirch


Termine | Preise | Onlinebuchung


Buchungspaket
26.05. - 01.06.2019
7 Tage
Doppelzimmer, HP
Belegung: 2 Erwachsene
Fr. 965.00
26.05. - 01.06.2019
7 Tage
Einzelzimmer, HP
Belegung: 1 Erwachsener
Fr. 1180.00
7 Tage ab
Fr. 965.00
Doppelzimmer, HP
Einzelzimmer-Zuschlag Fr. 215.00
JETZT BUCHEN